Archiv des Autors: jwesthues

Schützenfest 2020

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

Schützenfest ist nur einmal im Jahr.

Heute wäre Schützenfest.

Doch 2020 kommt alles anders. Anstatt heut Abend gemeinsam anzutreten und drei schöne Tage zu genießen, müssen wir zu Hause bleiben.

Schützenfest fällt aus.

Doch statt jetzt in Griesgram und Wehmut zu verfallen, wollen dieses Wochenende natürlich trotzdem genießen und dieses Jahr einmal anders feiern. Wir hoffen ihr trefft euch mit Freunden im Garten und feiert dort in kleiner, aber geselliger Runde ,Schützenfest‘.

Sehr, sehr gerne möchten wir an all euren Erlebnissen teilhaben. Da wir aber leider nicht jeden besuchen können und es auch nicht sollten, freuen wir uns über eure jetzt schon zahlreichen Fotos (E-Mail an info@schuetzenverein-batenhorst.com oder Whatsapp an Jörg Hinse (0172 5350227)). Jeder Einsender erhält dafür einen Sechserpack Hohenfelder.

Zudem prämiert unser Thron die drei schönsten, besten und kreativsten Fotos. Für die gibt es dann noch mal 50, 30 und 20 Liter zu gewinnen.

Wir hoffen ihr freut euch wie wir auch ein schönes gemeinsames Wochenende, ganz viel Spaß dabei und freut euch umso mehr auf nächstes Jahr!

Bleibt alle gesund und auf euch und unser nächstes Schützenfest ein dreifach kräftiges

Horrido!

Eure Majestäten & euer Vorstand

Jungschützen wieder fleißig

Eine kleine Abordnung unseres Jungschützenvorstandes hat am Mittwoch an unserem Festplatz eine neue Sitzgelegenheit installiert, natürlich unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Am Mittwochabend haben sie eine von der 72-Stunden-Aktion letztes Jahr übrig gebliebene Sitzbank in der Nähe unserer Vogelstange gemeinsam aufgestellt.

Aktuell ist die Bank leider direkt gesperrt, da einige Eichen am Sportplatz momentan leider vom Eichenprozessionsspinner befallen sind.

Kein Schützenfest in Batenhorst

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, Freunde und Unterstützer,

Die Politik hat es ja schon angekündigt und ihr werdet es auch schon geahnt haben, dieses Jahr gibt es auch in unserem Dorf kein Schützenfest. Wir halten diese Entscheidung auch für richtig und wichtig um den Kampf gegen Covid-19 erfolgreich fortzuführen.

Lasst uns also die Absage unseres Schützenfestes nicht als „Opfer“ sondern als aktiven Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie sehen.

Unsere Majestäten König Michael II. und Ingrid I. Wiedenhaus samt Throngefolge sowie unsere Jungschützenkönigin Daniela Vollmer bedauern dies natürlich auch sehr, freuen sich aber umso mehr, nächstes Jahr die fehlenden Feste nachzuholen und wieder gemeinsam mit uns zu feiern.

Viele Dinge werden dem ein oder anderen dieses Jahr garantiert fehlen: Vom Antreten als Gastverein über das Aufhängen unserer Fahnen und den Aufbau hin zum ersten Antreten am Samstag, dem Festhochamt sonntagmorgends und natürlich den beiden spannenden Vogelschießen bis zum letzten Bier am frühen Dienstagmorgen vor der Theke.

All das wird fehlen, nichtsdestotrotz sollte uns das aber vor Augen führen wie ernst die Situation ist und warum wir das tun.

Im nächsten Jahr werden wir unser Fest dann umso mehr genießen.

Spannend wird dann vor allem die Frage wer sich nach zwei so langen Regentschaften unter die Vogelstange traut.

Bleibt möglichst alle gesund, auf das wir nächstes Jahr wieder gemeinsam feiern können!

Euer Vorstand

Tanz in den Mai abgesagt

Auch unser traditioneller Tanz in den Mai fällt der aktuellen Situation zum Opfer und kann leider nicht stattfinden!

Da die Coronakrise weiterhin fortschreitet, macht es für uns absolut keinen Sinn so viele Personen einem so großen Risiko auszusetzen. Außerdem erlauben es die aktuellen Vorschriften auch nicht, solche Veranstaltungen durchzuführen.

Wir hoffen dennoch, dass alle einen schönen Start in Mai haben werden und vor allem gesund bleiben!

Frohe Ostern!

Mit etwas Verspätung, aber noch pünktlich, wünschen auch wir allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern, allen Freunden und Unterstützern unserer Bruderschaft, allen Batenhorstern sowie natürlich auch jedem Anderen frohe und friedvolle Ostertage.

Auch und erst recht in dieser Zeit sollten wir uns auf die Botschaft des Osterfests besinnen und uns an die öffentlichen Vorgaben halten und diese auch weitergeben, damit wir in dann vielleicht nicht ganz so ferner Zukunft zusammensitzen und feiern können.

In diesem Sinne noch einen schönen Ostermontag und bleibt gesund!

Wir sagen danke!

… und hissen deshalb unsere Fahnen!

Um ein Zeichen der Solidarität und Dankbarkeit an alle Krankenschwestern, Ärzte und alle anderen systemrelevanten Berufe, die im Moment unabdingbare und vor allem auch lebenswichtige Arbeit leisten, zu senden, schließen wir uns dem Bezirkverband an und hissen deshalb zu Ostern unsere Fahnen:

WIRinBatenhorst

… sollten uns in diesen schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützen!

Genau dazu hat sich die Initiative WIRinBatenhorst gebildet. Als eine Art Nachbarschaftshilfe wollen wir uns gegenseitig helfen.

Unter der Koordination von Lisa und Marie-Sophie Elbracht sollen Einkäufe besorgt, Medikamente geholt und andere Botengänge für Personen in Risikogruppen in und um unser Dorf erledigt werden.

Wir als Schützenbruderschaft unterstützen das und begrüßen jede und jede/n der dieses tolle Projekt unterstützen möchte.

Wer also aus Batenhorst kommt, dort wohnt oder sich diesem Dorf einfach verbunden fühlt und Interesse hat sich daran zu beteiligen oder selbst Hilfe benötigt kann sich gerne bei Lisa und Marie-Sophie oder auch bei uns melden.

Kontakt:

  • Lisa Elbracht:
    • +49 (0) 176 84100864
  • Marie-Sophie Elbracht:
    • +49 (0) 176 32889141
  • Schützenverein:
    • info@schuetzenverein-batenhorst.com

Auf, dass sich viele Helfer/innen und Unterstützer/innen finden!

 

Einstellung aller Vereinsaktivitäten

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder und alle Anderen die unserer Schützenbruderschaft nahestehen,

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus haben auch wir uns entschlossen vorerst die komplette Vereinsaktivität, die ein persönliches Treffen benötigt, einzustellen um unsere älteren Mitmenschen zu schützen. Dieses gilt auch für alle Aktivitäten auf unserem Schießstand, sowie in unserer Hubertushalle. Diese Einschränkung gilt für’s erste bis zum 02. Mai diesen Jahres.

Die aktuellen Maßnahmen um die Ausbreitung des neuen Virus zu verlangsamen betreffen jeden. Deshalb bitten wir jeden sich an die offiziellen Vorgaben zu halten, weitestgehend auf soziale Kontakte zu verzichten und sich besonders um die Hygiene zu kümmern.

All dies dient dazu im Sinne der Nächstenliebe unsere Mitmenschen in Risikogruppen (Senioren, Personen mit Vorerkrankungen) zu schützen und sie keinem unnötigem Risiko auszusetzen.

Wie es nach dem 02. Mai genau weitergeht, wissen wir leider auch noch nicht, halten euch aber natürlich auf dem Laufenden.

Bleibt gesund, bleibt zuhause!

Euer Vorstand

ABSAGE – Kordelschießen 2020

Am 14. und 15. März diesen Jahres findet wieder unser Kordelschießen um den Pokal der Privat-Brauerei Hohenfelde.

Wer in lockerer Runde und seine Uniform mit einer neuen Kordel, Eichel oder Plakette aufwerten möchte hat in zwei Wochen die beste Gelegenheit dazu.

Gleichzeitig kann mit etwas Glück beim Schießen der begehrte Hohenfelder-Pokal errungen werden.

Los geht es am Samstag um 18:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr.

Wer es am diesem Wochenende leider nicht schafft, hat aber auch vom 08. bis zum 29. März die Möglichkeit während der Trainingszeiten vor- bzw. nachzuschießen.

In diesem Sinne, Gut Schuss und viel Erfolg!